Suche
  • MR-Osteopathie

Auswirkungen der Psyche auf den Körper


Häufig wird der psychischen Verfassung eines Menschen zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei ist dies eine der wichtigsten Säulen unserer Gesundheit.

Jede Person hat schon einmal einen stressigen Alltag erlebt. Häufig besitzt die Person zu diesem Zeitpunkt eine geringe Kompensationsfähigkeit.

Das äußert sich oft durch Gereiztheit und der Mensch verliert schneller die "Nerven".


Der Stress ist auch am Körper vermehrt zu spüren. Bereits vorhandene Probleme werden stärker wahr genommen.

Der Körper ist nicht mehr in der Lage, Beschwerden zu ignorieren. Dementsprechend rücken diese in den Vordergrund. Zum Beispiel werden bestehende Nackenbeschwerden oder Schmerzen verstärkt.


Außerdem resultieren durch Stress bzw. Schmerz zusätzliche gesundheitliche Probleme, da diese häufig Auslöser für Schlaflosigkeit, erhöhte Anspannung usw. sind.

Es ist ein Kreislauf, indem man sich befindet und der schwierig zu durchbrechen ist.

Durch Schmerzen kann die psychische Verfassung verändert werden und umgekehrt genauso. Beide Säulen bedingen sich gegenseitig.


Bei lang anhaltenden Beschwerden steht dadurch nicht mehr die Frage nach dem Auslöser im Vordergrund, denn sowohl die psychische als auch die physische Verfassung müssen berücksichtigt werden.

Nur durch die Einbeziehung beider Säulen ist eine dauerhafte Verbesserung möglich.

Darauf wird in der Osteopathie geachtet und ein guter Therapeut versucht immer auf

beides einzugehen.




35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Trauma